Schriftzug: Hier entdecken Sie mehr von Thüringen
Kur- und Rosenstadt

Wiegleben

Wiegleben

Wiegleben

Urkundlich wurde Wiegleben erstmalig im Jahre 775 erwähnt. Der Ortsteil zählt 354 Einwohner (Stand 31.12.2015) und gehört seit dem 01.09.1993 zur 7,2 km entfernten Kurstadt Bad Langensalza. Das Dorf ist heute einer der schönsten ländlichen Ortsteile von Bad Langensalza und zugleich der höchstgelegendste, mit herrlichem Blick ins Thüringer Kernland.

Die Geschichte von Wiegleben verlief wechselhaft. Im 11. Jhd. kam Wiegleben unter die Herrschaft des Thüringer Landgrafen. Im Jahre 1347 übertrug Landgraf Friedrich II. von Thüringen den Herren von Salza, mit Stammsitz auf der Bad Langensalzaer Dryburg, einige Güter in Aschara, Eckardtsleben, Zimmern und Wiegleben als Lehen. Nach Aussterben der Familie von Salza fiel Wiegleben an die Thüringer Landgrafen zurück. In den Jahren 1485 - 1640 ging Wiegleben an die ernestinische Linie der Herzöge von Sachsen. 1640 war es unter der Herrschaft der Herzöge von Gotha-Altenburg und im Jahre 1825 unter der Herrschaft der Herzöge von Gotha. Seit dem Jahr 1918 gehört Wiegleben nominell zum Land Thüringen.

Das Dorf hat vieles an Freizeitattraktionen zu bieten. In dem, zwischen Anger und Kirche gelegenen, ehemaligen Schulgebäude befindet sich heute ein attraktiver Wellness-Tempel. Im Ort gibt es eine Alttechnikausstellung mit Geräten, wie sie früher in der Landwirtschaft verwendet wurden. Außerdem gibt es hier einen Streichelzoo mit Ziegen, Eseln und Kaninchen. Das Freibad in Wiegleben ist ein beliebtes Ziel für alle Wasserratten.

Ortsteilbürgermeisterin

Jane Croll
Telefon: 03603 848141

Sprechzeiten Ortsteilverwaltung

Jeden Dienstag 16:00 - 18:00 Uhr.

Kontaktformular Startseite

left column
right column