Schriftzug: Hier entdecken Sie mehr von Thüringen
Kur- und Rosenstadt

Henningsleben

Henningsleben

Henningsleben

Der am 01.04.1993 eingemeindete Ortsteil Henningsleben liegt ca. 4,5 Kilometer südlich von der Kurstadt Bad Langensalza. Durch die Ortslage verläuft die B 247 zwischen Gotha und Bad Langensalza. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Ortsteile Illeben, Grumbach und Wiegleben.

Erstmals erwähnt wurde Henningsleben im Jahr 1186. Es sind mehre Namen bekannt. 1211 hieß der Ort Henningsleuben. In der Zeit von 1378 bis 1506 nannte man ihn Henningsloiben. Danach ist der Ort unter dem Namen Henningsleben bekannt.

1952 wurde in Henningsleben die zweite LPG der damaligen DDR gegründet.

Mit Stand 31.12.2015 lebten in Henningsleben 215 Einwohner. Viele von ihnen engagieren sich in den örtlichen Vereinen. Die Freiwillige Feuerwehr, der Fußballverein ,,FSV 90 Henningsleben“ sowie die Kirmesgesellschaft gestalten das kulturelle Leben im Ort und unterstützen die Gemeinde zu den verschiedensten Anlässen.

In Henningsleben werden alte Traditionen aufrecht erhalten und Feste wie das Dorf- und Kinderfest, das Angerfest und die Kirmes, in jedem Jahr  gefeiert. Ergänzt werden diese von weiteren Veranstaltungen und von gemeinsamen Arbeitseinsätzen zur Verschönerung des Ortes.

Die 1730 erbaute Kirche St. Mariä, ist besonders wegen ihres Inneren sehenswert. 22 restaurierungsbedürftige Bilder zieren die Brüstung der dreiseitig umbauten Empore. Eine flache Kassettendecke überspannt das Kirchenschiff.

Ortsteilbürgermeister

Torsten Schmied
Telefon: 03603 848118

Sprechzeiten Ortsteilverwaltung

Nach telefonischer Absprache unter 03603 891208.

Kontaktformular Startseite

left column
right column